Banner

19.07.2022

Kantine, Cafeteria und Projektorganisation

Nachdem wir in diesem Jahr noch einige rechtliche Dinge im Zusammenhang mit dem Avenir-Projekt regeln mussten, können wir nun endlich aufatmen: Grundstück und Gebäude werden nun von einer gemeinnützigen GmbH mit dem Namen „TERRE FERTILE“ (auf Deutsch: fruchtbare Erde) verwaltet; für die pädagogische Arbeit ist der Verein APISPA zuständig. Wir sind überzeugt, damit zukunftsträchtige Strukturen geschaffen zu haben.

 

29.05.2022

Neuigkeiten aus Togo

Nachdem nun auch in Togo die Corona-Pandemie weitestgehend überstanden ist und alles wieder seinen gewohnten Gang geht, möchten wir über den aktuellen Stand des Avenir Projektes informieren:

Während der Coronazeit konnten wir das Bauvorhaben des Avenir Kulturhauses sowie das angedachte Brunnenprojekt nicht weiterführen bzw. beginnen, da es wegen der Transportbeschränkungen kaum möglich war, Baumaterialien zu bekommen.

 

08.02.2022

Blick über das Projektgelände

Derzeit wird auf dem Projektgelände ein neues Zugangstor gebaut, um den Zugang zum Projekt durch ungebetenen Besuch zu schützen.
Einen kurzen Einblick in unser Projekt ermöglicht das aktuelle Video unseres Projektleiters, aufgenommen bei einem kurzen Rundgang und der Begleitung der Baumaßnahme auf unserem Projektgelände. 

 

29.12.2021

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Hiermit laden wir alle Mitglieder, Paten, Förderer und Freunde des Vereins Avenir e.V. zur Jahreshauptversammlung des Jahres 2020 ein -  am 14. Januar 2022 um 17.00 Uhr als Hybrid-Veranstaltung in Haltern am See und als Videokonferenz. Aufgrund des Jahresabschlusses und der Kassenprüfung führt der Verein die Versammlung immer rückwirkend im Folgejahre durch. Aufgrund der Corona-Beschränkungen musste der Termin später angesetzt werden. Zudem kann die Veranstaltung in Präsenz nur in kleinem Kreise und mit Voranmeldung erfolgen - der Vorstand freut sich über Teilnahmeanfragen!

 

21.12.2021

Aktuelles aus Togo

Das vergangene Halbjahr war nicht nur hier durch die Pandemie in den Aktivitäten sehr eingeschränkt, sondern auch in Togo stellte Corona eine große Gefahr dar, die immer wieder zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens sowie zu vorübergehenden Schulschließungen führte. Durch verschiedene Umstände haben wir mit dem geplanten Neubauprojekt des Kultur- und Berufsbildungszentrums, dessen Finanzierung durch die Schmitz-Stiftungen gesichert ist, auf das nächste Jahr verschieben müssen.